Viele mir bekannte Seiten schreiben über SVV immer nur das selbe.

Soll heissen; irgendwoher einen Text kopieren und in

die eigene Homepage reinkopieren. Ich habe im Grunde

nichts dagegen, möchte aber auf meiner Homepage

selbst einen Text dazu schreiben....

Die folgenden Antworten sind aus meiner Sichtweise geschrieben.

Ich spreche hier nicht im Namen aller SVV-Betroffnen!!!

 

 

 

Was ist SVV überhaupt?

SVV heisst Selbstverletztendes Verhalten. Der Betroffene

schneidet sich dabei z.B. mit einer Rasierklinge die Arme auf

und fügt sich so selbst Schmerzen zu. Manche bevorzugen

auch Messer, Glasscherben oder was halt gerade zur Hand liegt.

Es müssen auch nicht immer die Arme sein. Viele schneiden sich

auch in die Beine damit sie im Sommer mit T-Shirts rumlaufen können,

ohne mit den selbst zugefügten Wunden und Narben aufzufallen

Einige verbrennen sich auch mit Kerzenwachs oder heißem Wasser

und ein paar wenige brechen sich sogar die eigenen Knochen.

SVV ist oft mit Essstörungen, mangelndem Selbstvewusstsein,

Depressionen, Persönlichkeitsstörungen, Angstzuständen u.s.w. verbunden

 

 

Warum macht ein Mensch so etwas und was fühlt er dabei?

Nun, die Frage habe ich mir auch gestellt, als ich das erste mal

etwas von SVV hörte. Inzwischen mache ich es selbst und kann daher

nur aus meiner Sichtweise erzählen...

Ich persönlich schneide wegen des Schmerzes und wegen des

Blutes. Der körperliche Schmerz den ich mir zufüge überdeckt für den Moment

den seelischen Schmerz den ich Tag für Tag erleide.

Wird der Druck zu hoch greife ich zur Rasierklinge und schneide mir

den Unterarm auf. Das Gefühl ist extrem befreiend.

In einem Moment ist man noch extrem Depressiv und unter Spannung

und in dem Moment danach fühlt man sich erleichtert, befreit...

Es ist unbeschreiblich....

Wissenschaftlich ist dies sogar bewiesen wurden, da beim schneiden

körpereigene Endorphine freigesetzt werden. Das sind Glückshormone

und auch Schmerzstiller. Dieser Endorphinkick kann den Schmerz

vermindern oder auch ganz abschalten. Ein Glücksgefühl durchströmt den

Körper. Durch die Freisetzung von Endorphinen besteht allerdings auch

eine Suchtgefahr. Schneidet man öfters, gewöhnt sich der körper daran und

ein regelrechtes Verlangen danach baut sich auf.

Ist der Schmerz vergangen, ärgert man sich meist über die zugefügten

Wunden. Man fühlt sich schwach weil man dem Druck nicht standhalten

konnte. Dadurch entsteht wiederum neuer Druck, der sich soweit aufbaut

bis man sich wieder selbst verletzt... ein Teuelskreis.

 

 

Was kann man dagegen machen?

In der Regel muss der Betroffene aus eigener Kraft aus diesemseelischem Tief

herauskommen. Unterstützt werden kann dies durch eine Therapie bzw

einen Psychologen. Dies ist aber nicht jedermanns Sache da nicht jeder

ein enges Vertrauen zu einem "fremden Menschen" (in dem Falle der Psychologe)

aufbauen kann. In dem Fall helfen auch Gespräche mit engen Freunden oder

auch Familienangehörigen.

Ein Medikament gegen SVV gibt es leider nicht.

Lediglich Antidepressiva können Depressionen unterdrücken.

Schlaffördernde Medikamente helfen bei Schlafstörungen.

 

 

Sind SVV-Betroffene nicht suizidgefärdet?

In der Regel nicht. Natürlich sieht es als Außenstehender immer

erschreckend aus, wenn man an Menschen die man kennt, Narben und Wunden

entdeckt oder jemanden mit der Rasierklinge in der Hand erwischt.

Jedoch sollte SVV niemals mit Selbstmord verglichen werden.

Dazwischen liegen Welten, auch wenn

SVV-Betroffene oft über den Tod nachdenken.

Die einzigste Ausnahme bildet SVV in Verbindung mit dem

Borderliner-Symptom. Borderliner leben immer mit einem

gewissen Selbstmord-Risiko.

 

 

 

Abschliessende Worte

Ich finde es erschreckend, dass viele SVV nicht ernst nehmen.

Wenn ich davon höre, wie Jugendliche sich die Arme aufschneiden

um cool zu wirken oder um den eigenen Mut zu beweisen, dann

könnte ich kotzen! Leuten wie euch sollte man mal derbe die Fresse

polieren. Ich renne auch nicht mit Gipsbein rum obwohl ich nichts

gebrochen habe und ich fahr auch nicht mit dem Rollstuhl durch

die Gegend obwohl ich doch laufen kann.

Seid froh das es euch gut geht und spasst nicht mit solchen Dingen.

Man ist schneller davon betroffen als man denkt....